Rückschau: Preisverleihung DIE/KUNST/EUROPA

Rückschau: Preisverleihung DIE/KUNST/EUROPA

Engagiert für Europa.

Im Jubiläumsjahr des Friednesschlusses zu Bautzen im Jahr 1018 vergab die Stadt Bautzen zum ersten Mal den Förderpreis „DIE/KUNST/EUROPA“. Ziel des Prieses ist es, herausragendes künstlerischen Engagement und Schaffen zu würdigen, welches sich dem Thema des Zusammenlebens in Europa annimmt. Insgesamt vierzehn Projekte und Einzelpersonen sowie Institutionen bewarben sich um den Preis, der von einer internationalen Jury unter dem Vorsitz von Bernd Karwen (Polnisches Institut Berlin – Filiale Leipzig) und der Schirmherrschaft von Alexander Ahrens (Oberbürgermeister der Stadt Bautzen) und Dr. Uwe Koch (Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz) vergeben wurde.

In einer feierlichen Veranstaltung im Burgtheater Bautzen wurde der Preis am 14.11.2018 durch den juryvorsitzenden bernd Karwen an Herrn Kurzwelly mit den Projekten „Słubfurt“ und „Nowa Amerika“ übergeben. Mit dem Preis werden die beiden Projekte wie auch die damit verbundene langjährige Arbeit an einer deutsch-polnischen Verständigung gewürdigt, deren Vorraussetzung und gleichermaßen auch Inhalt es ist, die Grenzregion um die beiden Städte Frankfurt und ubice als gemeinsame Region zu begreifen und mit Bürger*innen an dieser Vision zu arbeiten. Herr Kurzwelly selbst bezeichnet die beiden Projekte als „soziale Plastiken“, also als kunstvolle Form des Zusammenlebens beiderseits der Grenze. „ubfurt“ ist ein Städtezusammenschluss, der 1999 in das Register Europäischer Städtenamen eingetragen wurde. Die Mitwirkenden der Projekte führen deutsch-polnische Veranstaltungen durch, wie zuletzt ein Forschungsprojekt zu Migration. Seit 2010 exisitert in der Region um „ubfurt“ der imaginäre Staat „Nowa Amerika“ – als Ausdruck der Grenzsituation und dem „dazwischen“ – also dem Austausch der Menschen beiderseits der Grenze und als Zeichen der Verbundenheit. Beide Projekte wurden mit 2.500 EUR gewürdigt.

Eindrücke zur Veranstaltung finden Sie hier.

Außerdem laden wir dazu ein, sich beide Projekte genauer anzuschauen:

Nach ubfurt

Nach Nowa Amerika